ZOB

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/10402

21. Wahlperiode     22.09.17

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 15.09.17

und Antwort des Senats

    Betr.:     ZOB

Viele Kunden sind mit der Situation am ZOB unzufrieden.

Ich frage den Senat:

Die Zentral-Omnibus-Bahnhof „ZOB“ Hamburg GmbH orientiert sich in ihrem Handeln an den Kundenbedürfnissen. Im Januar des Jahres 2017 veröffentlichte der ADAC die Ergebnisse eines Tests von zehn Fernbusbahnhöfen in Deutschland. Untersucht wurden 60 unterschiedlichen Merkmale und Kriterien in den Kategorien Ausstattung, Zugänglichkeit, Sicherheit, Information und Komfort. Der ZOB Hamburg erreichte mit der Testnote „gut“ den bundesweit zweiten Platz.

Dies vorausgeschickt, beantwortet der Senat die Fragen auf der Grundlage von Auskünften der Zentral-Omnibus-Bahnhof „ZOB“ Hamburg GmbH (ZOB GmbH) und der Deutschen Bahn AG wie folgt:

  1. Wer betreibt den ZOB?

Betreiberin ist die Zentral-Omnibus-Bahnhof „ZOB“ Hamburg GmbH (ZOB GmbH).

  1. Wann wird eine Anzeigetafel verwendet, die auch bei Sonnenlicht gut ablesbar ist?

Am ZOB werden insgesamt 18 Anzeigetafeln eingesetzt: eine Übersichtstafel im Haus B (Ticketcounter und Wartebereich), eine Zuordnungstafel für die Busfahrerinnen und Busfahrer an der Einfahrt des ZOB sowie je eine Anzeigetafel mit Angabe der aktuellen Ankunft und Abfahrt sowie der Folgefahrt an den 16 Bussteigen. Beschwerden über die Lesbarkeit sind bisher nicht bekannt.

  1. Wann gibt es am ZOB und am Hauptbahnhof aktuelle Hinweise auf Ankunft- und Abfahrtszeiten am jeweils anderen Ort?

Dies ist bislang nicht vorgesehen. Die Reisekette sieht in der Regel so aus, dass die Nutzerinnen und Nutzer des ZOB mit dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) anreisen (geschätzt circa 80 Prozent). Darüber hinaus nutzen mittlerweile viele Reisende das Smartphone als Informationsquelle für Reiseverbindungen und Anschlussinformationen.

  1. Wie viele Wartesitzplätze, die gut gegen Wettereinflüsse geschützt sind, gibt es? Wann wird deren Zahl erhöht?

Am ZOB sind 56 gegen Wettereinflüsse geschützte Sitzplätze vorhanden. Hinzu kommen rund 180 Sitzplätze in den Gastronomiebetrieben am ZOB sowie 55 Sitzplätze temporärer Art in den Außenbereichen der Gastronomiebetriebe, die ebenfalls überdacht sind. Weitere Sitzplätze sind derzeit nicht vorgesehen.

    Drucksache 21/10402      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

  1. Wie viele Fahrradabstellplätze gibt es am ZOB? Wann wird deren Zahl erhöht?

Unmittelbar am ZOB sind 48 Fahrradabstellplätze an Fahrradbügeln vorhanden. Für weitere Abstellplätze besteht derzeit kein Bedarf, da die Fahrgäste üblicherweise mit Gepäck anreisen und überwiegend öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Westlich des ZOBs am Steintorplatz sowie am Museum für Kunst und Gewerbe sind weitere Fahrradabstellplätze vorhanden, deren Erhöhung um circa 120 Plätze im Rahmen einer aktuellen Bike+Ride-Planung vorgesehen ist.

  1. Wie viele Kurzparkhaltestellen gibt es am ZOB? Wann wird deren Zahl erhöht?

Der Begriff der „Kurzparkhaltestelle“ ist weder der Betreibergesellschaft noch der zuständigen Behörde bekannt.

 

2