Sperrung der Autobahn 25

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/3702

21. Wahlperiode     24.03.16

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 17.03.16

und Antwort des Senats

    Betr.:     Sperrung der Autobahn 25

Seit dem 14. März ist die Autobahn 25 tagsüber teilweise gesperrt. Es ist nicht ersichtlich, warum die entsprechenden Arbeiten nicht außerhalb der Hauptverkehrszeiten durchgeführt werden.

Ich frage den Senat:

1.     Wo genau werden derzeit welche Arbeiten an der Autobahn 25 durchgeführt?

Auf der A 25 wurden ab dem 14. März 2016 folgende zwei Maßnahmen durchgeführt:

  • Brücke Randersweide: Der Spalt zwischen der Lärmschutzbrücke und der Auto-bahnbrücke soll im Jahr 2016 mit Stahlblechen geschlossen werden. Diese sollen gleichzeitig als Wartungssteg dienen. Für die Fertigung der Stahlbleche ist ein detailliertes Aufmaß erforderlich. Diese örtlichen Aufmaßarbeiten wurden vom 14. bis zum 16. März 2016 durchgeführt.
  • Maßnahme Brücke Schleusengraben: Am 17. und 18. März 2016 wurde die Bau-werksprüfung nach DIN 1076 mittels eines Unterflurgerätes durchgeführt. Für diese Bauwerksprüfung waren umfangreiche Vorab-Reinigungsarbeiten notwendig. Dazu wurde eine Spezialreinigungsfirma beauftragt, die vom 14. bis zum 16. März 2016 das Brückenbauwerk gereinigt hat.
    • Welcher Zeitaufwand in Mannstunden ist für diese Arbeiten erforderlich?

Der Zeitaufwand in Stunden errechnet sich wie folgt:

Brücke Randersweide: fünf Tage, je zehn Stunden, mit vier Arbeitskräften = 200 Stunden.

Brücke Schleusengraben: fünf Tage, je zehn Stunden, mit zwei Arbeitskräften = 100 Stunden.

  • Zu welchen Zeiten und in welchem Umfang werden dazu Fahrbahnen gesperrt?

Brücke Randersweide: Es war erforderlich, die Standspur von jeweils circa 7 Uhr bis circa 17 Uhr zu sperren.

Brücke Schleusengraben: Aufgrund der Abmessungen des Fahrzeugs war die Sperrung des Standstreifens und des rechten Fahrstreifens von jeweils circa 7 Uhr bis circa 17 Uhr erforderlich.

  • Wann werden die Arbeiten beendet sein?

Brücke Randersweide: Die Arbeiten wurden am 16. März 2016 beendet.

    Drucksache 21/3702      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

Maßnahme Brücke Schleusengraben:
Die Arbeiten wurden am 18. März 2016 beendet.

  • Warum werden die Arbeiten nicht in der Zeit 19 – 7 Uhr durchgeführt, zur Not auf einen längeren Zeitraum verteilt?

Brücke Randersweide: Für die ausgeführten Arbeiten waren gute Lichtverhältnisse (Tageslicht) erforderlich.

Brücke Schleusengraben:
Bei der Reinigung des Bauwerks war darauf zu achten, dass kontaminiertes Material nicht in den darunter liegenden Wasserlauf (Schleusengraben) gelangt. Diese Arbeiten waren zum Schutze des Gewässers und für eine bestmögliche Bauwerksprüfung (zum Beispiel um Haarrisse zu erkennen) bei Tageslicht durchzuführen.

  • Wann werden solche Arbeiten auf welchen Autobahnabschnitten in Hamburg im weiteren Verlauf des Jahres durchgeführt? Zu welchen Tageszeiten werden diese durchgeführt werden?

Bei den in der Antwort zu 1. dargestellten Arbeiten handelt es sich um Maßnahmen kürzerer Dauer beziehungsweise Tagesbaustellen. Derzeit bekannte Tagesbaustellen sind der Anlage zu entnehmen. Grundsätzlich wird angestrebt, in der verkehrsschwachen Tageszeit zu arbeiten, das heißt zwischen circa 10 und 15 Uhr tagsüber, wenn möglich in den Abend- und Nachtzeiten beziehungsweise am Wochenende. Anlass für derartige Maßnahmen sind häufig betriebliche Gründe. Daher können kurzfristig weitere Maßnahmen erfolgen, wenn zum Beispiel der Bauwerkszustand dies erfordert.

 

2

 

Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode     Drucksache 21/3702

Anlage

3

Drucksache 21/3702      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

           

4

Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode     Drucksache 21/3702

     

5

Drucksache 21/3702      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

6