Sanierung des Alten Teichwegs

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/4235

21. Wahlperiode     03.05.16

Schriftliche Kleine Anfrage

der Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg und Michael Kruse (FDP) vom 27.04.16

und Antwort des Senats

    Betr.:     Sanierung des Alten Teichwegs

Wir fragen den Senat:

  1. Seit wann ist die Sanierung des Alten Teichwegs geplant?

Überlegungen zur Sanierung des Alten Teichweges im Bezirk Hamburg-Nord bestehen seit dem Jahr 2011.

  1. Wann wurde welche Art der Sanierung geplant?

Gemäß der in der Antwort zu 1. erwähnten Überlegung war bislang eine punktuelle Sanierung von ungefähr 2.500 qm Fahrbahnfläche vorgesehen.

  1. Welche Kosten sollte die ursprüngliche Planung verursachen?

Für die in der Antwort zu 1. aufgeführten Maßnahmen wurde ein grober Kostenrahmen von circa 450.000 Euro angesetzt.

  1. Wann wurde die Planung geändert?
  2. Welche Art von Sanierung wird nun geplant?

Ende des Jahres 2015 wurde in den bezirklichen Gremien aufgrund der Beschwerdelage beschlossen, eine Überplanung des gesamten Querschnitts in Betracht zu ziehen. Durch die Ausweitung der Maßnahme auf die Nebenflächen sollen die veränderten Anforderungen für den motorisierten Individualverkehr (MIV), den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowie für den Fuß- und Radverkehr berücksichtigt werden. Derzeit erfolgt die Grundlagenermittlung.

  1. Welche Kosten verursacht die jetzige Planung?

Bei einer Sanierung von insgesamt 28.500 qm an Fahrbahn und Nebenflächen beläuft sich die derzeitige Kostenschätzung auf circa 2 Millionen Euro.

  1. Welche zusätzlichen Maßnahmen sind nun geplant?
  2. Warum werden diese zusätzlichen Maßnahmen geplant?

Siehe Antwort zu 4. und 5.