S4-West

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/3703

21. Wahlperiode     24.03.16

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 17.03.16

und Antwort des Senats

    Betr.:     S4-West

Die geplante S-Bahn-Linie 4 soll nicht nur Bad Oldesloe mit dem Hauptbahnhof verbinden, sondern auch nach Westen weitergeführt werden. Hierzu gibt es aber offenbar noch keine konkreten Planungen.

Ich frage den Senat:

  1. Wie soll die S4 westlich des Hauptbahnhofes weitergeführt werden?

Das Projekt „S4“ würde gemäß dem zwischen den Ländern Schleswig-Holstein und Hamburg verabredeten „Achsenkonzept zum Ausbau des Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in der Metropolregion Hamburg“ zweistufig umgesetzt werden: Die S4Ost soll von Bad Oldesloe über Hamburg Hauptbahnhof und Jungfernstieg bis Altona (nach Fertigstellung des neuen Fernbahnhofs in Höhe Diebsteich weiter bis dorthin) führen. Die anschließend umzusetzende S4-West würde später als „Express-Linie“ ab Altona (neuer Fernbahnhof) über die Ferngleise bis Pinneberg und von dort weiter bis Elmshorn, Itzehoe und Wrist beziehungsweise Kellinghusen führen.

  1. Wie soll die Anbindung der S4 an den Fernverkehr erfolgen?

Die S4 soll am Hamburger Hauptbahnhof und in Hamburg-Altona (neuer Bahnhof) an den Fernverkehr angebunden werden.

  1. Wird es am neuen Bahnhof Altona eine direkte Umsteigemöglichkeit von der S4 auf die Fernbahn geben?

    Wenn ja: Wie soll das konkret erfolgen? Wie wird dies im Planfeststellungsverfahren berücksichtigt?

    Wenn nein: warum nicht?

  2. Wird es eine Möglichkeit geben, dass die S-Bahn-Züge der S4 auf die Fernbahngleise überwechseln können?

    Wenn ja: Wo wird das der Fall sein? Ist dies im Planfeststellungsverfahren berücksichtigt?

    Wenn nein: warum nicht?

Am neuen Bahnhof Altona soll die zunächst dort beginnende beziehungsweise endende S4-Ost über den dort entstehenden S-Bahnsteig geführt werden, sodass im Übergang von beziehungsweise zum Fernverkehr – wie bei allen anderen Übergangsstellen zwischen S-Bahn und Fernbahn im derzeitigen Netz – ein Bahnsteigwechsel erforderlich ist. Für die später zu realisierende S4-West sind die konkreten Planungen noch nicht abgeschlossen.

  1. Besteht die Gefahr, dass in wenigen Jahren Oberleitungen und Lärmschutzwände verändert werden müssen, um die Umsteige- und die

    Drucksache 21/3703      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

Wechselmöglichkeit, wie bei den vorhergehenden Fragen beschrieben, zu ermöglichen?

  1. Welche Kosten verursacht die westliche Weiterführung der S4 ab dem Hauptbahnhof?

Über die genaue Ausführung der für die S4-West notwendigen infrastrukturseitigen Anlagen sowie zu deren Kosten liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

  1. Welchen Einfluss hat die westliche Weiterführung auf das Ergebnis der standardisierten Bewertung der S4-Ost?

Keine.

 

2