buergerschaft-saal

Herzlich willkommen auf meiner Homepage!

Seit März 2011 bin ich Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, diesmal als Oppositionsabgeordneter. 2001 – 2004 war ich schon einmal Mitglied dieses Parlamentes, damals als Mitglied einer Regierungsfraktion. Ich bin sehr stolz, in der Bürgerschaft die Bürger unserer Stadt vertreten zu dürfen.

Meine Fraktion hat sich vorgenommen, eine konstruktive Oppositionspolitik zu betreiben. Das bedeutet: Wir lehnen nicht automatisch alles ab, was der Senat macht. Vielmehr stellen wir jede einzelne Maßnahme auf den Prüfstand: Wenn sie falsch ist, kritisieren wir das. Wenn sie richtig ist, zögern wir nicht mit Lob. Und wir machen eigene Vorschläge.

In der FDP-Fraktion bin ich für die Bereiche Wissenschaft, Verkehr und Gesundheit zuständig, außerdem bin ich Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft.

RSS Aktuelle Pressemitteilungen

  • Fegebanks Drucksache besteht aus Sprechblasen
    Zu TOP 18 „MINT-Studiengänge“ der Bürgerschaftssitzung sagt der wissenschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. Wieland Schinnenburg: „Ein Jahr nachdem sie auf Initiative von Rot-Grün dazu aufgefordert wurde, legt Senatorin Katharina Fegebank eine peinliche Drucksache vor. Sie enthält fast ausschließlich Sprechblasen und Floskeln. Fegebank präsentiert weder ein fertiges Konzept, noch geht sie das eigentliche Problem an – […]
  • S-Bahn hat Sanierungsbedarf an der Spitze
    Zur erneuten Sperrung des City-Tunnels, den anhaltenden Problemen bei der S-Bahn und einer aktuellen SKA sagt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Dr. Wieland Schinnenburg: „Die erneute Sperrung des City-Tunnels hätte verhindert werden können. Bereits 2013 war der Tunnel wegen Sanierungsarbeiten für zwei Wochen gesperrt. Seinerzeit hätte man die nun fälligen Arbeiten miterledigen müssen. In einer […]
  • S-Bahn muss Störanfälligkeit dringend beheben
    Zum heutigen erneuten Störfall bei der S-Bahn sagt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Dr. Wieland Schinnenburg:  „Es kann nicht sein, dass in Hamburg immer wieder S-Bahnen wegen technischer Störungen ausfallen. Tausende von Fahrgästen leiden mittlerweile unter den regelmäßigen Ausfällen. Eine erste Maßnahme wäre zumindest, die Ursachen für die bisherigen Störfälle sorgfältig zu analysieren. Eine solche Analyse […]