Elektromobilität

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/2339

21. Wahlperiode     01.12.15

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 23.11.15

und Antwort des Senats

    Betr.:     Elektromobilität

Der Carsharing-Anbieter DriveNow beschwert sich darüber, dass es in Hamburg zu wenige E-Ladestationen gibt. Außerdem liegt seitens des Senates immer noch keine abschließende Bewertung der Nutzung von Lichtmasten als E-Ladestationen vor.

Ich frage den Senat:

Der Senat beantwortet die Fragen auf der Grundlage von Auskünften des Landesbetriebs Verkehr, der Stromnetz Hamburg GmbH und der hySOLUTIONS GmbH wie folgt:

  1. Wie viele E-Ladestationen gibt es derzeit in Hamburg?

Aktuell stehen 190 öffentlich zugängliche Ladepunkte an 94 Standorten zur Verfügung, davon 146 Ladepunkte (71 Standorte) im öffentlichen Raum. Wie viele Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge darüber hinaus auf Privatgelände installiert und nicht öffentlich zugänglich sind, ist der zuständigen Behörde nicht bekannt.

  1. Wie viele davon sind unproblematisch öffentlich zugänglich? Bitte die Orte angeben.

Alle öffentlichen Ladepunkte sind grundsätzlich gut zugänglich. Eine Übersicht der Ladestandorte findet sich unter http://www.stromnetz.hamburg/ueber-uns/ innovationen/e-mobility/.

  1. Wie viele Elektrofahrzeuge sind derzeit in Hamburg angemeldet?

Bei der Zulassungsstelle des Landesbetriebs Verkehr war am 31. Oktober 2015 die folgende Anzahl an Elektrofahrzeugen in Hamburg gemeldet:

Elektro/Hybrid E

4.037

davon

 

reiner

Elektroantrieb

1.134

Hybrid Elektro

2.657

Hybrid E Plug-in

246

Den zuständigen Stellen liegen darüber hinaus Erkenntnisse vor, dass durch laufende Förderprogramme sowie neue Carsharing-Angebote eine beachtliche Anzahl von Fahrzeugen in Hamburg eingesetzt wird, die durch gewerbliche Halter an deren jeweiligen Unternehmenssitz im Bundesgebiet zugelassen und somit von der Hamburger Zulassungsstelle nicht erfasst werden. Zu beachten ist hierbei, dass insbesondere ein hoher Anteil der in Hamburg eingesetzten Fahrzeuge in der Metropolregion Hamburg gemeldet ist.

    Drucksache 21/2339      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

Allein in den beiden Segmenten „reiner Elektroantrieb“ und „Plug-in-Hybrid“ geht die zuständige Behörde von derzeit insgesamt rund 1.800 Fahrzeugen in Hamburg aus.

4. Wann hat der Senat eine abschließende Meinung zur Nutzung von Lichtmasten als E-Ladestationen?

Wenn die Prüfungen hierzu abgeschlossen sind.

 

2