Elberadweg

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/8492

21. Wahlperiode     04.04.17

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 28.03.17

und Antwort des Senats

    Betr.:     Elberadweg

Trotz vielen Bürgerprotesten wird immer noch ein betonierter Radweg am Strand von Övelgönne geplant. Ein wichtiges Argument der Befürworter ist, dass auf diese Weise eine Lücke in dem circa 1.200 km langen Elberadweg geschlossen wird.

Ich frage den Senat:

Der Elberadweg verläuft vom Elbsandsteingebirge an der deutsch-tschechischen Grenze bis hin zur Elbmündung bei Cuxhaven und quert dabei auch das Hamburger Gebiet.

Der Hamburger Abschnitt des Elberadweges ist als touristische Freizeitroute ausgewiesen, das heißt Ziel ist es, den Radfahrer durch eine verkehrsarme, touristisch interessante Umgebung zu führen. Der Elberadweg dient nicht der Abwicklung des Alltagsverkehrs, somit sind auch keine besonderen Ausbaustandards mit der Route verbunden. Das heißt der Radfahrer muss sich an die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten anpassen. Gleichwohl sind die Bedingungen in den letzten Jahren zum Beispiel durch den Bau des Abschnittes von Rothenburgsort (Billhorner Brückenstraße – Deichstraße) zur Innenstadt erheblich verbessert worden.

Dies vorausgeschickt, beantwortet der Senat die Fragen wie folgt:

  1. Von wo bis wo verläuft der Elberadweg?
  2. Läuft der Elberadweg auf der gesamten Strecke in unmittelbarer Nähe der Elbe?

    Wenn nein: Auf welchen Streckenabschnitten verläuft er aus welchen Gründen wie weit weg von der Elbe?

Siehe: http://www.hamburg.de/radtour/318124/radtour-elberadweg/.

Der Hamburger Elberadweg verläuft in den Vier- und Marschlanden nicht Stromparallel, verbleibt aber, auf dem Marschbahndamm verlaufend, wahrnehmbar im Einzugsgebiet der Elbe.

  1. An welchen Stellen ist der Elberadweg aus welchen Gründen wie lange unterbrochen?

Aufgrund des hohen Fußgängeraufkommens ist die Strecke in Övelgönne als Schiebestrecke ausgewiesen.

  1. Welche Empfehlungen gibt es für Radfahrer betreffend die Unterbrechungen des Elberadweges?

Umgehungsmöglichkeiten der Schiebestrecke sind auf der in der Antwort zu 1. und 2. genannten Internetseite beschrieben.

    Drucksache 21/8492      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

5. Gibt es belastbare Informationen, dass Touristen auf eine Radtour auf dem Elberadweg verzichtet haben, weil dieser in Övelgönne die sogenannte Schiebestrecke hat?

Nein.

 

2