Busbeschleunigung (96)

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/8480

21. Wahlperiode     04.04.17

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 27.03.17

und Antwort des Senats

    Betr.:     Busbeschleunigung (96)

Ich frage den Senat:

Der Senat beantwortet die Anfrage auf Grundlage von Auskünften der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) wie folgt:

  1. Welches waren die Fahrtzeiten der MetroBus- beziehungsweise M-Linien der Hamburger Hochbahn AG von Endhaltestelle zu Endhaltestelle jeweils am Jahresende 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016?

Siehe Anlage. Der Tabelle sind die planmäßigen Fahrzeiten aller durch die HOCHBAHN betriebenen MetroBus-Linien in der 16-Uhr-Stunde jeweils zum Jahresende der Jahre 2012 bis 2016 zu entnehmen. Für das Jahr 2011 liegen keine elektronischen Daten vor, da diese systemseitig fünf Jahre vorgehalten werden.

  1. Sofern sich die Endhaltestellen seit 2011 geändert haben: Welches waren die Fahrtzeiten auf diesen Linien zwischen den am weitesten entfernten Haltstellen, die während der gesamten Zeit 2011 – 2016 bestanden, jeweils am Jahresende 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016?

Die Endhaltestellen haben sich im betrachteten Zeitraum der Jahre 2012 bis 2016 auf der Linie 26 verändert. Die planmäßigen Fahrzeiten auf dem weitesten, unveränderten Abschnitt sind in der Anlage aufgeführt.

  1. Sofern es zu Fahrtzeitverkürzungen gekommen ist: Welche sind auf das Busbeschleunigungsprogramm zurückzuführen?

Die Fahrzeitverkürzungen auf den MetroBus-Linien 5 und 7 sind auf Maßnahmen der Busbeschleunigung zurückzuführen.

 

Drucksache 21/8480      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode Anlage

2