Busbeschleunigung (92)

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/6639

21. Wahlperiode     15.11.16

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 09.11.16

und Antwort des Senats

    Betr.:     Busbeschleunigung (92)

In der Drs. 21/73 war unter Punkt 3.a. versprochen worden, dass spätestens ein Jahr nach Abschluss der Arbeiten der Busbeschleunigung am Mühlenkamp eine transparente Auswertung und eine erneute Erörterung im zuständigen Ausschuss erfolgen soll. Bis dahin seien das Linksabbiegeverbot vom Mühlenkamp in die Gertigstraße sowie die Trenninseln im Mühlenkamp sowie in der Kreuzung Mühlenkamp/Gertigstraße nur provisorisch einzurichten. Sofern durch diese Maßnahmen keine positiven Auswirkungen auf den Busverkehr erzielt wurden, sollten die genannten Maßnahmen wieder aufgehoben werden.

Ich frage den Senat:

  1. Wann wurden die Maßnahmen der Busbeschleunigung am Mühlenkamp abgeschlossen?

Siehe Drs. 21/4051.

  1. Sofern dies nach dem 21. Juni 2015 erfolgte (vergleiche Bürgerinformation vom11. März 2015): Wieso haben die Maßnahmen länger gedauert? Siehe Drs. 21/1823.
  2. Wer hat vor, während und nach den Maßnahmen die Auswirkungen auf den Busverkehr untersucht?
  3. Welches Verfahren wurde dabei angewendet?
  4. Wie haben sich betreffend den Busverkehr die Störungen, die Verzögerungen und die Fahrtdauer infolge der Maßnahmen verändert? Bitte Messwerte angeben.

Die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) hat vor Beginn der Baumaßnahme Ende März 2015 die den Busverkehr behindernden Störereignisse über eine Verkehrszählung erfassen lassen. Die Fahrtzeiten der Busse wurden durch das Betriebsleitsystem der HOCHBAHN automatisiert erfasst. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) hat die Auswirkungen auf den Busverkehr durch ein beauftragtes Ingenieurbüro im Rahmen der Evaluation untersuchen und auswerten lassen. Es ist beabsichtigt, in der Sitzung des Verkehrsausschusses am 2. Dezember 2016 darüber zu berichten.

  1. Wie hat sich die Belastung der Wohn- und Nebenstraßen infolge der Maßnahmen verändert? Bitte Messwerte angeben.

Siehe Drs. 21/6162.

    Drucksache 21/6639      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

  1. Wie hat sich die Gesamtfahrzeit der MetroBus-Linie 6 seit Beginn des Busbeschleunigungsprogramms verändert?

Die Gesamtfahrtzeit der MetroBus-Linie 6 wird erst nach Abschluss aller Maßnahmen im Linienverlauf angepasst.

 

2