Busbeschleunigung (86)

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/4840

21. Wahlperiode     21.06.16

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 13.06.16

und Antwort des Senats

    Betr.:     Busbeschleunigung (86)

Nach Medienberichten verlängern sich die Arbeiten an der Baustelle Lange Reihe/Kirchenallee.

Ich frage den Senat:

  1. Welche Arbeiten werden an dieser Baustelle ausgeführt?

Im Bereich der Langen Reihe werden derzeit im Rahmen des Programms zur Busoptimierung die Maßnahmen Kirchenallee und Lohmühlenstraße baulich umgesetzt. In dem Zusammenhang werden Straßenbauarbeiten und Arbeiten an den Lichtsignalanlagen (LSA) ausgeführt.

  1. Von wann bis wann sollten diese ursprünglich ausgeführt werden?

Die Bauarbeiten waren im Abschnitt Kirchenallee vom 18. April 2016 bis zum 5. Juni 2016 und im Bereich Lohmühlenstraße vom 18. April 2016 bis zum 26. Juni 2016 vorgesehen.

  1. Wie viele Parkplätze fallen durch die Bauarbeiten temporär und wie viele dauerhaft weg?

Im westlichen Parkstreifen der Mittelinsel zwischen Schmilinsky- und Lohmühlenstraße stehen während der Bauzeit circa 25 Parkstände nicht zur Verfügung. Weitere Parkstände stehen zeitweise je nach Baufortschritt nicht zur Verfügung. Infolge der Umsetzung der Maßnahmen entsteht ein zusätzlicher Parkplatz.

  1. Von wann bis wann werden die Bauarbeiten nun ausgeführt?

Die Arbeiten begannen wie geplant am 18. April 2016 und sollen im Abschnitt Kirchenallee Ende Juni des Jahres 2016 abgeschlossen sein. Die Arbeiten im Abschnitt Lohmühlenstraße dauern voraussichtlich bis Juli des Jahres 2016 an.

  1. Wie kam es zu der Verlängerung der Bauarbeiten?

Unerwartete Probleme im Untergrund der Kirchenallee haben zusätzliche Baumaßnahmen erforderlich gemacht und führten zu einer Änderung des vorgesehenen Bauablaufs. Dabei handelte es sich um einen lokalen Hohlraum am Rande einer Fläche mit Bombenblindgängerverdacht.

  1. Sofern es am Baugrund lag: Wieso wurde der Baugrund nicht vor Beginn der Bauarbeiten untersucht?

Es fanden Voruntersuchungen mit Bohrkernentnahme statt. Eine Feststellung dieser Unregelmäßigkeit im Zusammenhang mit den Voruntersuchungen ist aufgrund des kleinräumigen Auftretens nicht regelhaft erfass- und planbar.

 

    Drucksache 21/4840      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

  1. Welche Mehrkosten entstehen durch die Verlängerung der Bauarbeiten?

Zu etwaigen Mehrkosten kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden, da sich die Baumaßnahme noch in der Umsetzung befindet.

  1. An welchen Tagen wird montags – samstags nicht von 7 – 22 Uhr gearbeitet? Warum nicht?

In Abhängigkeit von den Wetterbedingungen, vom Baufortschritt sowie von bautechnischen Gründen wird regelhaft an sechs Tagen in der Woche gearbeitet. Die detaillierte Steuerung der Bauabläufe innerhalb der Baustelle obliegt gemäß der Verdingungsordnung dem jeweils beauftragten Unternehmen. Zusätzlich sind teilweise Arbeiten an Sonn- und Feiertagen erforderlich (zum Beispiel Verkehrsumstellungen, Asphaltierungs- und Markierungsarbeiten).

  1. Wurden mit den beauftragten Unternehmen Bonus- und Malus-Regelungen vereinbart?

Wenn nein: warum nicht?

Bonus-/Malus-Regelungen wurden nicht vereinbart. Zu den Gründen siehe Drs. 20/12800.

2