Baustellen auf der Autobahn 24

BÜRGERSCHAFT

DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG     Drucksache 21/3229

21. Wahlperiode     19.02.16

Schriftliche Kleine Anfrage

des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 11.02.16

und Antwort des Senats

    Betr.:     Baustellen auf der Autobahn 24

Auf dem Hamburger Abschnitt der Autobahn 24 zwischen dem Kreuz Hamburg-Ost und Horn kommt es seit Jahren immer wieder zu Baustellen. In Kürze wird im Bereich der Anschlussstelle Jenfeld wegen einer Baustelle eine Teilsperrung vorgenommen.

Ich frage den Senat:

  1. Wann wurden seit dem Jahre 2000 auf diesem Autobahnabschnitt Bauarbeiten vorgenommen? Bitte den genauen Zeitraum, die Art der Maßnahmen und den Umfang der Verkehrsbeschränkungen (Fahrspuren, Tempolimit, Vollsperrung) angeben.
  2. Wer hat diese Bauarbeiten jeweils in Auftrag gegeben?
  3. Warum konnte diese Maßnahmen nicht bei den vorhergehenden oder nachfolgenden Bauarbeiten mit erledigt werden? Bitte für jede Maßnahme getrennt angeben.
  4. Bei welcher dieser Arbeiten wurden die Verkehrsbeschränkungen nicht während der Hauptverkehrszeiten (stadteinwärts 7 – 9 Uhr, stadtauswärts 16 – 19 Uhr) aufgehoben? Warum erfolgte dies nicht?
  5. Wurden diese Bauarbeiten von der KOST koordiniert?

    Wenn nein: warum nicht?

Siehe Anlage.

  1. Warum werden Überprüfungen von Schilderbrücken, wie sie am 17. Februar 2016 geplant sind, nicht nachts oder wenigstens außerhalb der Hauptverkehrszeiten (vergleiche Frage 4.) durchgeführt?

Für eine bestmögliche Prüfung von Schäden ist eine optimale Beleuchtung, im Regelfall bei Tageslicht, notwendig.

Die nach DIN 1076 erforderlichen Bauwerksprüfungen werden grundsätzlich unter größtmöglicher Rücksichtnahme auf den Verkehrsfluss geplant. In dem Fall wurden zwei der vier Prüfungen so eingeteilt, dass die Absperrungen der ohnehin auszuführenden Baumaßnahmen mit genutzt werden können und somit keine zusätzlichen Verkehrsbeeinträchtigungen entstehen. Die beiden weiteren Prüfungen finden außerhalb der Hauptverkehrszeiten, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr statt.

Alle Maßnahmen wurden mit der Koordinierungsstelle Baumaßnahmen Hauptverkehrsstraßen (KOST) sowie der Verkehrsdirektion abgestimmt.

 

Drucksache 21/3229      Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

 

 

 

Anlage 2

Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode     Drucksache 21/3229

3

Drucksache 21/3229     Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg – 21. Wahlperiode

4